Wasserwacht Rimpar

Woche der Wiederbelebung vom 18. bis 24.9.2017

Ein Herzstillstand kann jeden treffen. Reanimation ist einfach. Lebensrettende Erste-Hilfe-Maßnahmen sollten nicht erst beim Führerschein ins Bewusstsein rücken oder zum Thema werden, wenn die Notsituation da ist oder war. Untersuchungen haben gezeigt, dass Schüler ab der 7. Klasse problemlos Erwachsene wiederbeleben können. Wichtig ist: Jeder kann Leben retten. Man kann dabei nichts falsch machen! Kindern und Jugendlichen können schon in der Schule das Thema Reanimation kennen lernen und so frühzeitig als kompetente Ersthelfer auszubilden werden. Jeder kann in die Situation geraten, Ersthelfer zu sein. Denn: Auch ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen. Dann lautet die lebensrettende Devise "Prüfen. Rufen. Drücken!": 1. Prüfen, ob die Person noch atmet. 2. Unter der europaweit gültigen Notrufnummer 112 den Rettungsdienst rufen. 3. Fest und mindestens 100 Mal pro Minute in der Mitte des Brustkorbs kräftig drücken und nicht aufhören, bis professionelle Hilfe eintrifft.   Jedes Jahr sterben ca. 41.000 Menschen durch einen Herzstillstand, weil nicht rechtzeitig mit der Wiederbelebung begonnen wurde. SEI DABEI – wenn es gilt, Leben zu retten.   ... [mehr]

 

Neuer "Flüchtlings"-Schwimmkurs in den Herbstferien

Schwimmkurs und Integrationsprojekt für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrung     Der Sommer 2017 ließ nicht nur die Temperaturen auf Höchstwerte ansteigen, sondern leider auch die Anzahl von Ertrinkungstoden in Deutschland. Ein Grund hierfür: Immer weniger ... [mehr]

Setze ein Zeichen!

Egal, ob als Spender, Förder­mitglied oder ehren­amtlicher Helfer: Jeder kann beim BRK mitmachen und damit uns und unsere Arbeit unterstützen!

Die neue Kampagne "Zeichen setzen" startet am Weltrotkreuztag am 8. Mai 2016.

 

Mehr Infos unter www.drk.de/zeichensetzen

Helferland Bayern

Fast 19.000 Mitarbei­ter, rund 130.000 ehren­amtlich Aktive, über 850.000 Förder­mitglie­der: Das BRK ist einer der größten Wohlfahrtsverbände in Bayern.

Fast eine Million Menschen im Freistaat sind dem Roten Kreuz verbunden - Helferland Bayern.

Wir stellen uns vor - auf 214 Seiten im PDF-Format (9.4 MB).

 

Personalausweis, Reisepass oder Führerschein verpflichtend für Blutspende

Aufgepasst, liebe Blutspender! Die Blutspende ist künftig nur noch nach Vorlage des Blutspendeausweises und eines amtlichen Lichtbildausweises (Personalausweis,  Reisepass oder Führerschein) möglich. Bitte denkt daran, ab jetzt immer ... [mehr]

Rettungsdienste: Mit neuer Beklebung Blaulichtunfälle vermeiden

Rettungsdienste: Mit neuer Beklebung Blaulichtunfälle vermeiden Das Rote Kreuz in Würzburg hat den ersten Rettungswagen einer neuen Generation in Betrieb genommen. Ein Hochsichtbarkeitskonzept soll künftig helfen, Unfälle auf Einsatzfahrten zu ... [mehr]

 

einsatzbereit: Direkt und aktuell informiert

Die Integration all jener Menschen, die geflüchtet sind oder eine andere Zuwanderungsgeschichte haben, ist eine der großen Herausforderungen in Bayern.

Der Menschlichkeit verpflichtet, nimmt sich das BRK mit einer Vielzahl an Leistungen helfend, beratend und fördernd dieser Aufgabe an.

In der aktuellen Ausgabe 04/2017 von einsatzbereit. zeigen wir, was die Ehren- und Hauptamtlichen leisten und welche strukturellen Verbesserungen jetzt nötig sind.  Wir wünschen Ihnen eine interessante und spannende Lektüre.

Die Nummer, die Ihnen weiterhilft

Unter 08000 365 000 erfahren Sie alles über BRK-Serviceleis­tungen, die Ihnen - oder Ihren Angehörigen und Freunden - ganz direkt helfen: bei der Bewältigung und Gestaltung des Alltags, dem Erhalt Ihrer Gesundheit und Selbst­ständigkeit, der Bewahrung und Kultivierung Ihres ganz persönlichen Lebensentwurfs und -stils in jeder Lebensphase. [mehr]

Team Bayern

Helfernetz Bayern

 

Artikelaktionen

Ihr Rotes Kreuz
Adressen

Angebote

> weiter zur DRK-Datenbank
Beschwerden / Lob?

Beschwerden, Kritik, Verbesserungs­vorschläge oder Lob für unsere Arbeit können Sie uns hier - auch anonym -  mitteilen.

Erste Hilfe Kurse

Erste-Hilfe-Kurse in Würzburg

Hinweise zu Google Analytics

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Sie können Google Analytics durch die Installation eines Add-ons für Ihren Browser deaktivieren. Klicken Sie hier für weitere Informationen.